Interner Bereich
SCHORNSTEINFEGERINNUNG FÜR DEN REG.-BEZ. STUTTGART
Herzlich Willkommen bei der Schornsteinfegerinnung Stuttgart

Ansprechpartner

Personalien

Infos zu den
Ansprechpartnern

Ausbildung und Karriere


Auszubildender: Zwischen zwei und drei Jahre Ausbildung im Ausbildungsbetrieb, in überbetrieblichen Ausbildungsstätten und der Berufsschule. Erlernen aller Fertigkeiten und Kenntnisse, die zur Gesellenprüfung erforderlich sind.


Geselle: Eigenverantwortliche Arbeit gemeinsam mit dem Bezirksschornsteinfeger, dessen Betriebsstruktur in der regel so ausgelegt ist, dass ein Mitarbeiter über das komplette Jahr zu beschäftigen ist. Sammeln praktischer Erfahrungen als wichtiger Schritt zur Meisterprüfung.


Meisterprüfung: Ist sowohl im direkten Anschluss an die Gesellenprüfung, als auch nach (langjähriger) Tätigkeit als Geselle möglich, Besuch von Meisterprüfungsvorbereitungskursen und Lehrgängen der Innungen zur Anpassung an die technische Entwicklung. Ablegung der Meisterprüfung vor der Handwerkskammer.


Meistergeprüfter Geselle: Eine sofortige Bewerbung um einen Kehrbezirk ist ebenso möglich, wie die Vorbereitung auf die Selbständigkeit als angestellter Schornsteinfeger, dabei vermehrt Aufgaben der Prüfung und Begutachtung, eigenverantwortlicher Arbeitsvorbereitung und Kehrbezirksführung sowie Ausbildung des Nachwuchses.
 
 
 Bevollmächtigter  Bezirksschornsteinfeger: Eigenverantwortliche Führung und Verwaltung eines Kehrbezirkes als Inhaber eines Gewerbebetriebes, zugleich Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben als beliehener Unternehmer, allgemein bis zum 65. Lebensjahr.


Weiterbildung: - Lehrgänge zur Anpassung an die technische Entwicklung.
- Fachlich spezialisierte Weiterbildungslehrgänge für Gesellen und Meister.
- Vorbereitungslehrgänge auf die Meisterprüfung.
- Vorbereitungslehrgänge auf die Übernahme und Führung des Kehrbezirks.
- Aktuelle Schulungen für Schornsteinfegergesellen
- Lehrgänge für Ausbilder.